So erreichen Sie mich:

Per Email:
info@reni-hahn-webdesign.de
info@reni-hahn.de

Per Post:
Reni Hahn Webdesign
Poststraße 13
57413 Finnentrop

per Telefon
+49 (0) 27 24 / 94 90 05
Mobil / Signal / Threema
+49 (0) 1 70 / 8 06 14 37

Im Internet:
https://reni-hahn-webdesign.de
http://reni-hahn.de
http://renihahn.de

Weitere Angaben zu mir

  • 6 Jahre Realschule in 57439 Attendorn,
  • 1982-84 Höhere Handelsschule 57462 Olpe,
  • 1984-87 Ausbildung zur – und danach mehrjährige Tätigkeit – als Industriekauffrau in Attendorn (Sachbearbeiterin Verkauf Maschinenbau- und metallverarbeitendes Unternehmen),
  • anschl. Chefsekretärin in 71083 Herrenberg (Baumaschinen- und Baugeräte Händler),
  • danach Sachbearbeiterin Vertrieb deutschsprachiges Ausland in 57413 Finnentrop-Rönkhausen (Kunststoffverschlüsse)
  • und seit 1994 Mutter und Hausfrau.

Das Interesse an Computern und dann später dem Internet hat mich mein Leben lang begleitet.

Anfangs mit dem Sinclair ZX81, am elterlichen Fernseher und einem Kassettenrekorder angeschlossen, hab ich erste kleinere Programme selber geschrieben. Später (heimlich 😉 ) mit dem Apple Macintosh (eines Familienmitglieds) gespielt – und so ging es weiter.

In der Schule war ich in der Computer AG.
Alles, was Computer anging, fand ich spannend, aufgregend, logisch, “faszinierend” 🙂 .

An meinen Arbeitsplätzen war stets auch ein eigener Computer / Bildschirm vorhanden. Bildschirmarbeitsplätze waren seinerzeit eher noch nicht die Regel; kurz nach der Lehre standen bereits 3 Bildschirme mit jeweils unterschiedlichen Aufgaben/Systemen dahinter an meinem Schreibtisch.

Die Technik für den privaten Zugang zum WorldWideWeb und seinen Internetseiten wurde am 30. April 1993 zur öffentlichen Nutzung freigegeben. (Hier ein Link zu einem Artikel in der welt.de von 2013)

Als dann 1994 ein Internetanschluß für uns Privat möglich wurde, war es selbstverständlich, dass ich auch hier ausprobieren würde, was geht und was eher nicht. 🙂
Die Erstellung von seinerzeit nur starren Websiten in HTML und alles danach habe ich mir selber beigebracht. Learning by Doing – anhand einer Fansite für eine derzeit im ZDF laufende Vorabendserie “Samt und Seide”.
2002 habe ich mein Gewerbe angemeldet und begonnen, kleinere Internetseiten für Kunden zu erstellen.

Seit Ende 2017 erstelle ich nun die Webseiten in WordPress, da dies dem technisch aktuellen Standard hinsichtlich z.B. responsiver Darstellung entspricht, sowie mit den vielen funktionellen und optisch interessanten Plugins, neue “Welten” eröffnet wurden.

Es macht mir immer noch viel Spaß, Internetseiten zu gestalten. Mein Ziel ist es dabei, jede Internetseite optisch ansprechend, informativ und logisch aufgebaut, mit gut auffindbaren Inhalten für die Besucher der Seite zu “basteln” . Und natürlich, in den Suchmaschinen gute Rankingergebnisse zu erzielen.